<
8 / 14
>

 
28.06.2019

Tischler feiern Lossprechung

Gestern Abend war das Szenario in Hildesheim mit rund 200 Gästen gut besucht, denn die Tischler-Innung Hildesheim-Alfeld hatte zur Lossprechungsfeier eingeladen.
 
Insgesamt 29 junge Männer waren gekommen um nach ihrer erfolgreichen Berufsausbildung ihr Prüfungszeugnis in Empfang nehmen zu können und von ihren Pflichten aus dem Ausbildungsvertrag offiziell enthoben zu werden. Neben den glücklichen Junghandwerkern begrüßte Obermeister Martin Ossenkopp zahlreiche Angehörige, Freunde und Ausbilder der Loszusprechenden.



Studiendirektor Michael Kracke von der Walter-Gropius-Schule, rief den ehemaligen Auszubildenden zu, sich die Begeisterung für ihr erlerntes Handwerk zu erhalten. Mit einer aufwendigen Bildpräsentation stellte er anschließend jeden Prüfungsteilnehmer und sein Gesellenstück einzeln vor.

Unter großem Beifall der Gäste rief der Vorsitzende des Gesellenprüfungsausschusses, Andreas Kaether, die erfolgreichen Prüfungsteilnehmer einzeln auf, um ihnen den Gesellenbrief zu überreichen und sie gemeinsam mit Obermeister Ossenkopp von ihren Pflichten aus dem Lehrvertrag öffentlich loszusprechen. Im Anschluss erhielten die drei Prüfungsbesten für ihre herausragenden Leistungen Urkunden und Preise. Es folgte ein weiterer Höhepunkt des Abends mit der Bekanntgabe der Sieger im Wettbewerb "Die Gute Form". Die von einer Jury aus Laien und Fachleuten ausgewählten drei Erstplatzierten und ihre Ausbildungsbetriebe wurden mit Ehrenurkunden ausgezeichnet.

Danach beendete Obermeister Ossenkopp den offiziellen Teil des Abends mit der Bitte an die neuen 27 Tischlergesellen und 2 Fachpraktiker, den Prüfungsausschuss und die Berufsschullehrer, sich auf der Terasse zum Gruppenbild aufzustellen.

Für den musikalischen Rahmen eines gelungenen Abends sorgte die Band Marek & Friends.

Die Tischler und ihre Ausbildungsbetriebe:
Lukas Eigner und Thore Singmann (Hartmann Inneenausbau und Möbelfertigung), Alexander Einert und Simon Feddern (Kaether und Weise), Leonid Merlin Gärtner (Falk Raum-Design-Systeme), Arne Hartwig (Schierding), Marcel Hartwig (Schreiber), Khalil Hassani und Timo Sadek (Salland), Ferris Kamberger (Ossenkopp Bau und Möbeltischlerei), Kilian Kanne (Brennecke Tischlerei und Bestattungen), Leon Kaste und Paul Kohl (Kohl), Simon Malek (Malek Fenster und Türen), Maurice Missalle (Bente), Joshua Moses (Pusch), Claudius Nowack (Koch Tischlerei Wohndesign), Marco Rautenstrauch (Heuers Holzdesign), David Schaepe (Meyer), Felix Schmidt (Hegewald Holzdesign), Niklas Selbach (Gärtner), Nils Singel (Othmer), Felix Stapel (Küger), Fritz Steinke (Landesbildungszentrum für Hörgeschädigte), Lars Wiedling (Handwerkskammer), Felix Wisotzki (Fricke), Paul Wolpers (Falckenthal Möbel).

Die Fachpraktiker und ihr Ausbildungsbetrieb:
Mattia Papa und Duncan Schaller (Landesbildungszentrum für Hörgeschädigte)


Die erfolgreichen Prüfungsabsolventen, Obermeister Martin Ossenkopp, die Mitglieder des Prüfungsausschusses und die Berufsschullehrer




Die Prüfungsbesten (von links nach rechts): Prüfungsvorsitzender Andreas Kaether, Simon Feddern (2. Platz), Thore Singmann (1. Platz), Claudius Nowak (3. Platz), Obermeister Martin Ossenkopp




Die Sieger im Wettbewerb "Die Gute Form" (von links nach rechts): Prüfungsvorsitzender Andreas Kaether, Ferris Kamberger (3. Platz), Obermeister Martin Ossenkopp, Leon Kaste (1. Platz), Paul Kohl, Fabian Fricke, Felix Wisotzki (2. Platz)



Es folgen Bilder der Gesellenstücke der Prüfungsteilnehmer