<
7 / 11
>

 
09.07.2020

Bäcker-Innung heißt 8 neue Fachkräfte willkommen

Solide Leistungen wurden bei der Freisprechungsfeier der Bäcker-Innung Hildesheim-Alfeld im Söhrer Forsthaus acht Auszubildenden bescheinigt, die erfolgreich die Lehre abgeschlossen haben.
 
Obermeister Matthias Zieseniß überreichte gemeinsam mit den Prüfungsausschussmitgliedern Claudia Fricke und Oliver Schubert die Zeugnisse und Gesellenbriefe. Die Fachlehrer der Walter-Gropius-Schule berichteten zuvor über die Weiterbildungsmöglichkeiten und guten Zukunftschancen im Handwerk.

„Sie sind systemrelevant“, unterstrich Matthias Zieseniß in seiner Festansprache. „Die Ereignisse der letzten Monate zeigten sehr deutlich, wie wichtig unser Berufsstand zur Grundversorgung der Bevölkerung ist. Dennoch macht uns der Nachwuchsmangel große Sorgen. Viele Bäckereien konnten bereits im dritten Jahr in Folge keine neuen Lehrlinge einstellen“, so der Obermeister.
Ein Grund für den weiteren Rückgang der Lehrzahlen ist sicherlich die Arbeitszeit. Viele junge Menschen können sich mit der frühen Zeit zum Aufstehen nicht anfreunden.

Mit einem Präsent wurden die beiden Prüfungsbesten Sascha Fröchtling und Monique Kanne ausgezeichnet.

Bäcker:
Vamouty Diomande (Landbäckerei Grube, Deinsen), Sascha Fröchtling (Godi´s Backstube, Hildes-heim)

Fachverkäufer/-in im Lebensmittelhandwerk „Bäckerei“:
Ylberina Ademi, Deborah Brönnecke (Cafe Engelke, Hildesheim), Monique Kanne, Selina Malten ( Landbäckerei Grube, Deinsen), Jasmin Lilienthal (Bäckerei Karl Biel, Delligsen), Ashley Alexandra Rudolph (Feinbäckerei Ruch, Rosdorf)


Obermeister Matthias Zieseniß (links) und Claudia Fricke (2. von rechts) sowie Oliver Schubert (ganz rechts) mit den neuen Fachkräften im Bäckerhandwerk