<
4 / 11
>

 
16.07.2021

Tischlerhandwerk: 24 neue Gesellinnen und Gesellen

Insgesamt 24 junge Männer und Frauen waren gekommen um nach ihrer erfolgreichen Berufsausbildung ihr Prüfungszeugnis im Szenario in Hildesheim in Empfang zu nehmen.
 
Obermeister Martin Ossenkopp freute sich mit Lehrlingswart Andreas Kaether über den guten Prüfungsjahrgang. Zusammen mit Marita Herlemann-Senft und Michael Kracke überreichten sie die Zeugnisse und stellten die Gesellenstücke vor.

„Alle Prüflinge haben bestanden“, freute sich der Obermeister. „In der schwierigen Lage mit Home-Schooling, Distanzunterricht und unterschiedlichsten Szenarien war es eine überdurchschnittliche Prüfung.“

Michael Kracke, stellv. Schulleiter der Walter-Gropius-Schule, betonte in seiner Festansprache, dass der Tischler ein wahrhaftiger Beruf sei. Die Zukunft des Tischlerhandwerks findet nicht digital oder online statt.

Im Anschluss erhielten die Prüfungsbesten Lars Tillmann Fricke (1. Platz, Bente GmbH), Henrike Wilde (2. Platz, Kaether & Weise GmbH), Lennart Greiner-Pettner (3. Platz, Tischlerei Hegewald) für ihre herausragenden Leistungen Urkunden und Preise.

Es folgte ein weiterer Höhepunkt des Abends mit der Bekanntgabe der Sieger im Wettbewerb "Die Gute Form". Die von einer Jury aus Laien und Fachleuten ausgewählten drei Erstplatzierten Lennart Greiner-Pettner (1. Platz), Halkawt Bashar (2. Platz) und Henrike Wilde (3. Platz) und ihre Ausbildungsbetriebe wurden mit Ehrenurkunden ausgezeichnet. Erstmals wurde auch ein Publikumspreis vergeben. Die Besucher der Ausstellung „Die Gute Form“ in der Walter Gropius Schule stimmten für das Gesellenstück (Beistelltisch) von Henrike Wilde.

Die neuen Junggesellinnen und -gesellen im Tischlerhandwerk:
Schiar Barakat (Oskar Kämmer Schule, Hildesheim), Halkawt Bashar (Detlef Krüger GmbH, Alfeld), Aaron Beutnagel (Miglo GmbH & Co. KG, Bad Gandersheim), Leon Boden (Tischlerei August Meyer, Hildesheim), Katharina Böker (Schierding GbR, Söhlde), Deborah Dürrkopf (Sebastian Koch, Giesen), Liam Paul Edwards (Christopher Gärtner, Giesen), Lars Tilmann Fricke (Bente GmbH, Sarstedt), Lennart Greiner-Pettner (Hegewald Holzdesign GmbH & Co. KG, Diekholzen), Joel Hennigs (Ossenkopp Bau-und Möbeltischlerei, Sorsum), Florian Issel (Schwerdtner & Bruck GbR, Eime), Linda Kirkpatrick (Landesbildungszentrum für Hörgeschädigte, Hildesheim), Nils Liewald (Henning Blume, Holle), Tarek Luttermann (Deutsche Angestellten Akademie, Hildesheim), Felix Mai (Reginald Kohl, Hildesheim), Niklas Pelz (Küchenstudio Vornkahl UG, Nettlingen), Menno Saathoff (Roman Hartmann GmbH, Sarstedt), Ben Luca Steinleger (Thomas Hohe, Pattensen), Kendrik Tschirner (Frank Hamelmann, Nordstemmen), Tjaak Wegner (Kaether & Weise GmbH, Lamspringe), Jan-Niklas Wiese (Ossenkopp Bau-und Möbeltischlerei, Sorsum), Henrike Wilde (Kaether & Weise GmbH, Lamspringe), Dario Winkelmann (Falckenthal Möbel, Bad Salzdetfurth), Lasse Wippern (Hegewald Holzdesign GmbH & Co. KG, Diekholzen)

                             

Die neuen Gesellinnen und Gesellen im Tischlerhandwerk sowie Obermeister Martin Ossenkopp und die Prüfungsausschussmitglieder