<
1 / 1
>

 
10.03.2022

Kfz-Innung: Wolfgang Holze tritt Nachfolge von Manfred Steinbrecher an

Auf der Tagesordnung der Mitgliederversammlung am 23. Februar 2022 in der Mehrzweckhalle des Berufsbildungszentrums der Handwerkskammer stand unter anderem die Neuwahl des Innungsvorstandes.
 
Manfred Fibich, stellvertretender Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Hildesheim-Alfeld, leitete durch die Versammlung, der bis zur Neuwahl kein Obermeister vorstand. Im Oktober 2021 verstarb der langjährige Obermeister Manfred Steinbrecher im Alter von 80 Jahren. Die Innungsversammlung gedachte dem Verstorbenen mit einer Schweigeminute.

Vor der Wahl stimmten die Mitglieder einer Satzungsänderung zu, nach der das Ehrenamt des Obermeisters ab sofort zwei Stellvertreter zur Seite gestellt bekommt. „Wir wollen die ehrenamtliche Tätigkeit auf mehrere Schultern verteilen und nun anstatt nur eines stellvertretenden Obermeisters zwei Stellvertreter wählen“, begründete Fibich die Änderung. 

Da alle Innungen der Rechtsaufsicht der Handwerkskammer unterstehen, wurde die anstehende geheime Wahl des Vorstandes von Philip Paulus, Justiziar der Handwerkskammer, überwacht. Die Innung wählte den 60-jährigen Wolfgang Holze aus Dinklar (Gemeinde Schellerten) aus dem gleichnamigen Autohaus einstimmig zum neuen Obermeister, Jan Brandes aus Hildesheim (Dieter Achatzy GmbH) und Florian Ulbricht aus Hildesheim (MePoRes F. Ulbricht GmbH) wurden ebenfalls einstimmig zu seinen Stellvertretern gewählt. Dem neuen Vorstand gehören des Weiteren Schriftführer Dieter Dreyer aus Alfeld, Kassenführer Karsten Homann aus Eime und Lehrlingswart Sven Pulver aus Giesen an. Ina-Maria Heidmann, Hauptgeschäftsführerin der Handwerkskammer Hildesheim-Südniedersachsen, nahm als Gast an der Versammlung teil und gratulierte den Gewählten.

In seiner Antrittsrede verkündete der frischgebackene Obermeister Wolfgang Holze seine Ziele für die Innung, der zur Zeit 94 Mitgliedsbetriebe angehören: „Ich möchte die Sichtbarkeit der Innung erhöhen – das verspreche ich. Wenn es Corona erlaubt, möchte ich wieder große Innungsversammlungen sehen, in denen auch mal diskutiert und gemeinsam für die richtige Sache gestritten wird. Ich bedanke mich für das Vertrauen – packen wir es an!“.


Der neue Vorstand der Kfz-Innung (v.l.n.r.) Jan Brandes, Dieter Dreyer, Wolfgang Holze und Florian Ulbricht, nicht auf dem Foto Karsten Homann und Sven Pulver