Verbraucherinformation


Schlichtungsstellen


Schlichtungs- bzw. Schiedsstellen sind bewährte Einrichtungen, um kostspielige und nervenaufreibende gerichtliche Auseinandersetzungen zu vermeiden.

Eine der Aufgaben der Handwerkskammern im Bundesgebiet ist die Einrichtung von Vermittlungsstellen zur Beilegung von Streitigkeiten zwischen selbständigen Handwerkern und ihren Auftraggebern. In der Regel gibt es dort allerdings keine verselbständigten, paritätisch besetzten Schlichtungsstellen mit festen Regeln zur Streitschlichtung. Die Handwerkskammern betreiben zumeist die Vermittlung in Form eines unbürokratischen Verfahrens, das sich in jahrzehntelanger Praxis bewährt hat.

Gibt es also über die Qualität der Leistung des Handwerkers oder über die Richtigkeit seiner Rechnung unterschiedliche Auffassung, kann die Vermittlungsstelle der zuständigen Handwerkskammer angerufen werden. Dies ist für den Landkreis Hildesheim die

  • Handwerkskammer Hildesheim-Südniedersachsen
    Braunschweiger Str. 53
    31134 Hildesheim
    Telefon: (0 51 21) 162 - 0


Speziell bei Baustreitigkeiten kann die Niedersächsische Bauschlichtungsstelle angerufen werden. Träger dieser Einrichtung sind der Baugewerbeverband Niedersachsen, der Niedersächsische Industrie- und Handelstag, der Landesinnungsverband des Dachdeckerhandwerks Niedersachsen/Bremen, der Landesverband Haus & Grund Niedersachsen, die Vereinigung der Handwerkskammern Niedersachsen.

Außerdem gibt es auch Schiedsstellen bei einzelnen Handwerksinnungen, besonders bekannt sind die Schiedsstellen des Kfz-Handwerks.

So kann bei Streitigkeiten im Kfz-Handwerk im Landkreis Hildesheim die von unserer Innung des Kraftfahrzeuggewerbes Hildesheim-Nord eingerichtete Schiedsstelle für das Kfz-Handwerk angerufen werden. Das Tätigwerden der Kfz-Schiedsstelle beschränkt sich allerdings auf Streitigkeiten mit Kfz-Betrieben, die Mitglieder der Innung sind. Dies sind jedoch nicht alle Kfz-Werkstätten. Innungsmitglieder führen meistens deutlich sichtbar das weiß-blaue Schild mit dem Kfz-Emblem und der Aufschrift "Kraftfahrzeuggewerbe - Meisterbetrieb der Kfz-Innung".

Rechtsauskünfte für Verbraucher

Dies ist Aufgabe der Verbraucherschutzverbände und Rechtsanwälte. Niedersächsische Verbraucher können sich an die Verbraucherzentrale Niedersachsen e.V. wenden, die an mehreren Standorten Beratungsstellen unterhält.  Näheres erfahren Sie unter www.verbraucherzentrale-niedersachsen.de